Stromae – Live am 04. Dezember im Zenith München

Kunst hat nie Stil hervorgebracht und Stil niemals Kunst. Das jüngste Gesicht der new beat generation ist der international bekannte Stromae, der 2010 sein Debütalbum “Cheese” veröffentlicht hat. Mit “Alors On Danse” als erster Singleauskoppelung wurde Stromae zu einem gewaltigen Musikphänomen, welches in Deutschland Platin-Status erreichte.

Keine Baggy-Jeans, kein Hip-Hop-Bling – Stromae hat nicht das Bedürfnis, den Konventionen seiner Musikrichtung zu unterliegen. Stattdessen kommt er ganz Bescheiden mit Fliege daher, “einfach, damit ich für die Arbeit angezogen bin wie jedermann.” Ironischerweise wurde der Trendhasser damit zu einem Trendsetter. Immer im Geiste der Zeit, setzt dieser beispielhafte Künstler das Statement, dass man am Ende des Tages stets sein eigener Schöpfer ist.

Der Stromae Sound – von New Wave-Beats beeinflusst, die hauptsächlich aus Belgien kommen – ist eine veränderte, tanzbare Version der 90er Jahre Technotronic und Underground-House-Musik. Der hier verwendete Begriff “New Beat” bezieht sich auf einen neuen beat-orientierten Sound, der elektronische Club-Musik und den Techno des Chicago-House-Sounds aus den 80ern umfasst.

Als Paul Van Haver geboren, begeisterte sich das Beat-Genie bereits als Kind für Hip-Hop, Electro-Musik, Drums und Percussions. In der Obhut eines ruandischen Vaters und einer belgischen Mutter, praktizierte er in seinem Brüsseler Heimstudio. Als Komponist, Songwriter und Interpret, produziert er seine eigenen Tracks, die er später auf außergewöhnliche Weise vorstellt.

Donnerstag, 04.12.2014, 20:00 Uhr

quelle: target concerts gmbh, foto: © universal music

Anzeige