VAN HOLZEN – Debütalbum „Anomalie“ erscheint am Freitag

„Wenn normal sein ihr sein heißt, steig ich selber in den Sarg.“ singen VAN HOLZEN in ‚Herr der Welt‘. Keine Sorge Jungs, denn normal ist hier schon lange nichts mehr. Wir sind in der VÖ-Woche vom Debütalbum ‚Anomalie‘ und wissen gar nicht, wo wir starten sollen, das Anormale darzulegen. Der Versuch einer Ordnung:

–  Mit dem Debüt direkt aufs Cover? Kein Thema für VAN HOLZEN und wenn schon, dann bitte auch gleich bei einem der dicksten Player der Alternative-Szene – VISIONS-Cover, Check

–  Musikerkollegen einfangen, Lob und Hudelei einheimsen? Haha, längst passiert – Check Check.

„Konkret unkonkret. Wer dieses Fach beherrscht, ist für mich ein fantastischer Text-Hexer.“ Sebastian, Madsen

„Alles was ich mir immer wieder von „etablierten“ Bands in gesetzten Positionen gewünscht hatte, erfüllen drei junge Kerle aus dem Stand und setzen ein deutliches Zeichen.“ Aydo, Aydo Abay

„Richtig schön schiefhängender Garagenflair. Kompliment, Jungs.“ David, FJØRT

– In einer Reihe stehen mit Anti-Flag, Apologies, I Have None und Marathonmann? Kaputtmachersession her! Check

– Auf Mini-Releasetour gehen und das große Poltern in die Clubs zurückbringen? Eh klar! Check. Termine sind hier.

Der größte Check fehlt noch: Album veröffentlichen! Das machen VAN HOLZEN dann am Freitag. Und wenn wir eines verraten können, dann dass am Freitag ein anormal großer Check hinter diesen Bulletpoint kommt.

 

 

VAN HOLZEN auf Tour:
01.03. – Berlin
02.03. – Hamburg
03.03. – Köln
04.04. – Ulm