Video der Woche – Ruth B. „Lost Boy“

Vorab…

Die 20-jährige Kanadierin Ruth B, vertreten in den internationalen Charts, hat eine Karriere wie aus dem Bilderbuch hingelegt. 2014 stellte sie kurze Loops auf Vine online, nun hat sie über zwei Millionen Abonnenten auf YouTube und einen Vertrag mit Columbia.

Mit der Piano-Ballade „Lost Boy“ geht es um einen verlorenen Jungen aus dem Niemandsland, der mit Peter Pan immer auf der Flucht vor Captain Hook ist. Eine Fantasiewelt, die eine Analogie zum Hier und Jetzt darstellt. „Neverland is home to lost boys like me and lost boys like me are free.“ Schöne Zeilen, die zum Nachdenken anregen.

https://www.youtube.com/watch?v=gblSEOlx5iE

Video der Woche, weil…

Ruth B ein bisschen Plastik aus der Musikindustrie nimmt und mit ihrem Song Authentizität zeigt. Tiefgründig, überlegt und ganz still. Visuell ist es einfach gehalten – die Sängerin sitzt in einem pittoresk eingerichteten Raum am Klavier. Regen- und Lampenschirme, Bücher, Notizhefte und alte Koffer zieren das Zimmer, surreale Momente sind die von der Decke hängenden Gegenstände, welche sich aber sanft in das Gesamtbild eingliedern. Ein Video, das künstlerischen und musikalischen Einklang perfekt visualisiert.

Genau das Richtige für…

Träumereien an Regentagen, laue Sommerabende und diejenigen, die innerlich für immer Kind bleiben werden.(A.E.)

foto: sony music