Heimspiel! Sportfreunde Stiller am Donnerstag in der Alten Kongresshalle München

München. 02.11.13.  Das ist ja nun alles kein Neuland mehr für die „Sportis“, wie sie unter den Fans genannte werden, wenn sie in München spielen. Sie freuen sich richtiggehend, daheim zu spielen, was man auch merkt.

Zunächst jedoch bereiteten die Young Aviators aus Irland die ausverkaufte Kongresshalle auf den Hauptact vor. Ein wenig laut zwar, aber mit recht eingängigem Rock, heizten sie das Publikum an. Und das jubelte, als die Sportfreunde dann auf die Bühne kamen und ohne Umschweife ihr Programm anfingen. Gut gelaunt und motiviert freuten sie sich, ihr Publikum zu sehen.

Dass Peter Brugger nicht zu den Sängern des Jahrtausends gehört, ist klar – doch hier geht es mehr um die Stimmung und die Texte, die von den Fans in-und auswendig mitgesungen wurden. Dass da die Stimmung natürlich berauschend ist und die Hymnen die Herzen höher schlagen lassen, ist schon zum Standard geworden bei Konzerten der Sportfreunde.

Die Sportfreunde wollten an diesem Abend feiern und das haben sie auch getan – ihr Stadionrock, der in großen Hallen besonders gut ankommt, ist etwas, das nur die Fans mit ihren Sportfreunden teilen, etwas, das eben nur Freunde haben. Und es ist schön, es ist gut, es ist ohne Schnörkel. Einfache Musik, die gemacht ist, um mit Freunden zu feiern. Das können die Sportfreunde und lieferten ein gelungenes Konzert.(A.E.)

Fotos Sportfreunde Stiller

Anzeige