Im Westen Was Neues – Prinz Pi auf dem Tollwood Sommerfestival

PRINZPIWenn die Stadt im Anti-Liebe-Fieber ist, steht ein Prinz Pi Konzert an. So pilgerten am 9. Juli Deutsch-Rap-Fans, ausgerüstet mit „Keine-Liebe“-Outfits, in die Musikarena des Münchner Tollwood.

Mit „Du Bist“ starteten die Musiker unter lautem Beifall. Im Vordergrund ihres leuchtenden Logos folgten weitere Klassiker, „Kompass ohne Norden“, „Elfenbeinturm“, „I-God“, sozusagen ein kurzes Best-Of der Pi-Geschichte.

 

 

„Unser Platz“ wurde durch das Rap-Duo mit Pi’s Dj und treuem Begleiter zur Ode an die Freundschaft und durch den unbekannten Rap-Part gleichzeitig zu einem frühen Highlight des Abends.

Dann kam endlich die freudige, zu Beginn des Konzerts groß angekündigte Botschaft. Es gab Neues aus dem Westen. Prinz Pi arbeitet an einem neuen Album, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Wann genau wollte der Berliner nicht verraten, genauso wenig, ob als Porno oder Pi, die Fans freuten sich trotzdem über die frohe Kunde.(P.P.)

Fotos PRINZ PI 

Fotos BRKN