Luxuslärm im Backstage München – Ganz nah beim Publikum

Wer am Samstag vom Angebot der Langen Nacht der Musik nicht genug bekam, konnte im Backstage der Band Luxuslärm lauschen. Als Support brachten sie Peter Pux mit, der im Publikum seine eigene Fanbase versammelt hatte, die textsicher seine Songs mitsangen.

Nachdem Pux den Abend eröffnet hat, geht es mit Luxuslärm weiter. Im Publikum sind Fans zwischen fünf und fünfzig, viele von ihnen trifft man seit Jahren auf jedem Luxuslärm Konzert. Die Band beginnt sofort mit fetten, rockigen Klängen. Frontfrau Jini Meyer ist sofort am Start und begeistert alte wie neue Fans.

Über solche Fans kann man sich aber als Band auch nur freuen. Manche reisen die ganze Tour mit, sie können die Songs auswendig und unterstützten ihre Band mit bombastischer Stimmung. Ein soziales Statement setzt die Band mit dem Song “Federleicht”, der der Aktion “Bunt statt Blau” gewidmet ist.

Ansonsten ist die Setlist eine Mischung aus alten Klassikern und Songs von der neuen Platte “Fallen und Fliegen”. Bekannte Nummern wie “Unsterblich” wurden dem Publikum zuliebe wieder ins Repertoire aufgenommen und die Leute bedanken sich mit enthusiastischem Jubel.

Alles in allem ist diese Band auf jeden Fall ein Konzert wert. Ob Jini mit ihrer kräftigen Stimme oder Freddy an seiner Gitarre – alle Musiker beherrschen ihre Instrumente perfekt. Die Nähe zum Publikum ist der Band, selbst nach so vielen Jahren, immer noch sehr wichtig, und dafür bekommen sie von ihren Fans auch ganz viel Nähe zurück.(M.S.)

Fotos Luxuslärm

Fotos Peter Pux

Anzeige