Was soll man dazu sagen? August Alsina in der Muffathalle München

 

august alsinaDer Supportact Sir The Baptist war pünktlich. August Alsina nicht. 45 Minuten ließ er sein Publikum auf sich warten, bis er sich bequemte, auf die Bühne zu kommen.

Die spärlich besuchte Muffathalle – schon etwas angesäuert – war aber durchaus bereit, diese schon unverschämte Verspätung zu entschuldigen, als der Rapper mit seinem DJ und den beiden “Tänzerinnen” auf die Bühne kam.

Die Fans, teilweise in Guns ‘n’ Roses-Jeansjacken (ähm…?) feierten den Typen da auf der Bühne. Playback und komisches Tanzen war das, worauf man sich freuen konnte. Gut, August Alsina war erkältet, aber dennoch – das Gesamtbild war insgesamt einfach nur enttäuschend. Da halfen auch keine A cappella-Passagen, die mehr Begeisterung hervorriefen, als sie es eigentlich hätten tun sollen.

Da kann man nur seufzen, durchatmen und wieder heimgehen. Das Wetter war eh mies.(A.E.)