Ihre Songs bleiben in Erinnerung – I Am Kloot am 17.03.2013 im Backstage München

München, 20.03.13.   Die Indie-Rock-Welle hat bereits vor einigen Jahren auch in diesen Gefilden Einzug erhalten, man kommt kaum umhin, sich nicht mit ihr zu beschäftigen oder gar einige Bands genauer kennen zu lernen, ihrer Musik zu lauschen.

So auch I Am Kloot, die Band aus Manchester, welche nun mit ihrem neuen Album „Let It All In“ auf Tour ist und am Sonntagabend im Backstage ein Konzert gab.

Als Support war Ralfe Band mit im Gepäck – eine ebenfalls britische Band, deren Musik ein wenig an die 1960er erinnert. Die Texte ein wenig wehmütig, die Instrumentation ist echt, ehrlich und geht ins Ohr. Sie überzeugten wussten das Publikum auf I Am Kloot vorzubereiten.

I Am Kloot, bewiesen, dass Indie-Rock nicht immer gleich klingen muss. Interessante Musik, intelligente Texte und auch hier warten sie mit einer Überraschung auf: Ihre Musik, früher sehr rockig, ist nun ruhiger geworden, stiller, besonnener.

Das Publikum war begeistert, denn I Am Kloot ist keine Band, die etwas von 2003 wieder auffrischt oder nach dem Motto „Das nehmen wir, nur machen wir es auf  ’10 Jahre weiter’“ reproduziert. Sie halten an ihrem eigenen Sound fest, so weit, so konservativ. Doch ist es wirklich konservativ, wenn eine Band ihren eigenen Sound nicht verlieren will, an ihrem eigenen Klang, den sie sich aufgebaut hat, festhält? Es kann nicht konservativ sein, wenn sie weiterhin Platten produzieren und mit der Zeit gehen, sich aber nicht von dem leiten lassen, was gerade „in“ ist. Noch mixen sie keinen Dubstepbeat unter und fangen auf der Bühne auch nicht an, plötzlich ein wenig Hip Hop zu texten. Sie entwickeln sich mit ihren Texten, mit ihren Songs in eine Richtung, die man mitverfolgen kann und in der man sieht, dass die Jungs auf der Bühne noch genau wissen, wo sie herkommen und dass ihnen ihre Musik am Herzen liegt.

Dies kann man auch auf der Bühne sehen und hören. Und es ist doch schön, wenn man sich mit der Band und deren Musik von Anfang bis Ende identifizieren kann und auch noch deren Anfänge wiedererkennt. Ohne, dass die Anfänge auf Blauäugigkeit oder Unerfahrenheit hinweisen. Ein gelungenes Konzert, welches vom Publikum gefeiert wurde.(A.E.)

Fotos I Am Kloot

Fotos Ralfe Band

 

Anzeige