Neues Zeitalter – „Modern Age“ von Wolfman

wolfman_modern age_coverMit ihrem neuen Album „Modern Age“ trifft das Zürcher Duo „Wolfman“ absolut den richtigen Ton. Damit soll weit mehr gelobt werden, als die Stimme von Katerina Stoykova. Wolfman garnieren die düster-romantischen Vocals zur richtigen Zeit mit den richtigen Instrumentals. Mit dieser musikalischen Balance schaffen die Schweizer etwas, woran so viele scheitern: ein gehaltvolles Album ohne Überladung.

Während die ersten Sekunden des namensgebenden Songs „Modern Age“ durch die treibenden Beats an Großstadt-Elektro-Schuppen erinnern, beginnt der Song „Tracking Time“ mit durchzogenen Atmosphärklängen, die an The XX erinnern. Dann setzt ein glamouröses Duett zwischen Katerina Stoykova und Angelo Repetto ein und übernimmt ganz beiläufig die Führung. Diese prägnante Mischung aus Coolness, Glamour und Düsternis, dargeboten in Unaufdringlichkeit, kreiert ein spannungsgeladenes Flair bis zur letzten Sekunde.

„Modern Age“ ist ebenso vielseitig wie stilsicher. Jeder der 10 Songs des Albums ist eine musikalische Momentaufnahme, eigenständig und markant. Doch Wolfman verlieren den roten Faden dabei nicht aus den Augen, gemeinsam fügen sich die „magischen 10“ unter dem Titel „Modern Age“ zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Auf einem schmalen Grad verbinden Wolfman Retro-Pop und Future-Sound und läuten mit ihrem neuen Album „Modern Age“, das am 16. September nun endlich auch in Deutschland erscheint, nicht nur für sich ein neues Zeitalter ein.(P.P.)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=z-BJ23lwRCY