Oh, eine bombastische Band! Grossstadtgeflüster gestern im Backstage München

München, 11.10.13.   Sie sind für ihre lauten Texte, ihre Geradlinigkeit und zuweilen auch ihre freie Schnauze bekannt. “Ich muss gar nichts” Titeln sie frech in einem ihrer Songs, momentan sind sie mit ihrem Album “Oh, ein Reh” auf Deutschlandtour.

An diesem regnerischen und kalten Abend bringen sie die Backstage-Halle zum Kochen. Man kommt bei der Berliner Band nicht umhin, zu tanzen und zu feiern.

Es gab keinen Support, dafür aber eine Dreiviertelstunde lang trashige Videos.

Als sie endlich auf die Bühne kamen, wurden sie jubelnd vom Publikum begrüßt. Sängerin Jen, in gewohnter Montur mit Fellrock und bunten Stiefeln, gab sich bestens gelaunt.

Mit ihren schrägen, elektronischen und basslastigen Sounds bringen sie Konzerthallen in ganz Deutschland zum Beben. Ja, sie sind immer ein wenig grenzüberschreitend, immer ein bisschen over the top, aber gerade das macht sie aus.

Authentische Synthe-Elektro-Klänge bilden eine extrem tanzbare Musik, auf die es Spaß macht, so richtig abzugehen.

Und genau das machen sie selbst auf der Bühne – sie leben ihre Musik, feiern ihre Party auf der Bühne, an der sie alle teilhaben lassen wollen.

In Dauerschleife oder für daheim sind sie nicht die perfekte Wahl, doch ein Konzert lohnt definitiv, denn Grossstadtgeflüster reißt die Zuschauer mit, fängt sie ein und macht rundum gute Laune, ohne zwanghaft zu sein.

Sie sind keine Musiker, die gewollt witzig sein wollen oder deren Gags auf der Bühne einstudiert wirken. Sie machen einfach, weil sie von dem überzeugt sind, was sie tun. Und sie wollen die ganze Welt umarmen, welche mit ihrer Musik an diesem Abend um ein Vielfaches bunter geworden ist.(A.E.)

Fotos Grossstadtgeflüster

Anzeige